Dr. Malte Wellnitz

Kontakt

Dr. Malte Wellnitz
Institut für Mathematik und Informatik
Walther-Rathenau-Str. 47
Raum E.04
17489 Greifswald

Telefon: +49 3834 420 4600
Mail:  malte.wellnitz@uni-greifswald.de


Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2019/20

Vorlesung: Mathematik und ihre Didaktik ("Basismodul")

montags, 18 Uhr - 20 Uhr, Wollweberstraße 1, Seminarraum 30.

Einige Vorlesungsfolien:  bis einschließlich Bildungsstandards        zur Heuristik

Die Klausur zu diesem Modul findet am 10. Februar 2020 um 14:00 Uhr statt. Der Raum wird noch bekanntgegeben.

Themenverlauf (zusammen mit dem Seminar):
Was ist Mathematikdidaktik?  --  Der nicht-existierende Kanon mathematikdidaktischen Wissens  --   Rechnen können versus Humboldtsches Bildungsideal  --  Verschiedene mögliche Perspektiven mathematikdidaktischer Betrachtung  --  George Pólya: "Teaching mathematics is not a science, it's an art"  --  Dan Finkels Five principles of extraordinary math teaching

Paul Lockharts A mathematician's lament  --  Widersprüche in den Zielen des Unterrichts und des Studiums der Mathematikdidaktik:  Stoff unterrichten versus Mathematik machen  --  Ursprung und Sinn der Bildungsstandards  --  Praktische Umsetzung und Kritik  --  Variation von Aufgabenformaten  --  Offene und geschlossene Aufgaben  --  Variationen einzelner Aufgaben durch Lehrer und Schüler  --  Variationstechniken nach Hans Schupp  --  Anwendungen

Der Sinn von Heuristik  --  Heuristische Strategien als Brücke zwischen Universität und Schule  --  Heuristik als Bestandteil induktiven mathematischen Handwerks  --  Eine Liste heuristischer Strategien mit zahlreichen Beispielen  --  Anwendungen  --  Über den Wert der expliziten Behandlung heuristischer Strategien im Unterricht

Die Behandlung von Kongruenzabbildungen in der Schule und ihre Darstellung in der Linearen Algebra durch Matrizen  --  Die Darstellung von Geradenspiegelungen in der Ebene durch die Lineare Algebra als Produkt dreier Matrizen und deren didaktische Entsprechung in Form von Handlungen im Unterricht  --  Die didaktische Stufung der Behandlung von Unterrichtsgegenständen, insbesondere das klassische Modell der enaktiven bzw. ikonischen bzw. symbolischen Ebene

Die Hintereinanderausführung von Spiegelungen, Drehungen und Verschiebungen der Ebene in doppelter Betrachtung: Einerseits konstruktiv-schulisch, andererseits mithilfe Linearer Algebra  --  Gitterpunktprobleme (und insbesondere ihre Behandlung durch systematisches Probieren)  --  Die Lösung des Lotfußpunktproblems aus der Schule mithilfe Linearer Algebra (Orthogonalprojektionen und ihre Matrizen)  --  Die Idee, ein rein-rechnerisches Problem (hier: Polynomiale Regression) durch Orthogonalprojektionen zu lösen  --  Anwendungen dieser Idee in einfachen Fällen in der Schule 

Seminar: Mathematik und ihre Didaktik ("Basismodul")

mittwochs, 10-12 Uhr, Makarenkostraße 22, Seminarraum 102

Blätter zur Vorbereitung der Seminarsitzungen:   Blatt 1   Blatt 2   Blatt 3    Blatt 4 (auch zur Klausurvorbereitung) 

Materialien zum Download: Die Dateien sind im Allgemeinen passwortgeschützt. Das Passwort wird in der Veranstaltung bekanntgegeben; Nutzung nach §52a UrhG, daher keine Weitergabe der Materalien oder des Passworts an Dritte. Auch wenn die Druckfunktion in manchen Dokumenten verfügbar ist, bitte ich doch um Zurückhaltung beim Ausdrucken.

Rotation Matrices in the Plane without Trigonometry

Bildung -- nicht Standardisierung

Aufgabe: Pflastersteine

Aufgabe: Fassadenanstrich

Lernen durch Entdecken?

Hans Schupp: Aufgabenvariationen

Übung zur Linearen Algebra I

montags, 12-14 Uhr, Domstraße 9 a, 1. Obergeschoss, Hörsaal 1.05

Schulpraktische Übungen ("Praxismodul")

donnerstags ab 9:30 Uhr am Humboldtgymnasium; Unterrichtsbeginn 9:45 Uhr

Begleitseminar zu den schulpraktischen Übungen

üblicherweise im Anschluss an die Treffen am Humboldtgymnasium, 45 Minuten

Seminar "The Journal Club" im "Aufbaumodul Mathematikdidaktik"

mittwochs, 13:30 - 15:00 Uhr, Walther-Rathenau-Str. 47. Raum E.05.

Die Grundidee dieses Seminars besteht darin, die Lektüre von Artikeln aus mathematischen und mathematikdidaktischen Journalen als Anstoß zum Nachdenken über Mathematikunterricht zu nutzen. Besonderes Augenmerk gilt solchen mathematischen Gegenständen, die zugleich für die Seminarteilnehmerinnen und -teilnehmer eine intellektuelle Herausforderung darstellen und darüber hinaus Anregungen für Schulunterricht liefern.

Seminar "Mathematisch denken" im "Aufbaumodul Mathematikdidaktik"

mittwochs, 15:30 Uhr - 17:00 Uhr, Walther-Rathenau-Str. 47, Raum E.05.

Hauptgegenstand dieses Seminars ist das Buch Mathematisch denken von J. Mason, L. Burton und K. Stacey.


Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2019

Seminar zu Anwendungen der Linearen Algebra

freitags, 8-10 Uhr, Raum E.05, Walther-Rathenau-Str. 47

Die Vorlesungen zur Linearen Algebra konzentrieren sich aus gutem Grund meist auf die Theorie. In diesem Seminar werden wir einen Blick auf einige Anwendungen der Linearen Algebra werfen, die für Studentinnen und Studenten am Anfang ihres Studiums durchaus überraschend sein mögen. Die Auswahl der Anwendungen wird weitgehend den Seminarteilnehmern überlassen bleiben, doch gibt das Inhaltsverzeichnis von Jiři Matoušeks Thirty-three Miniatures: Mathematical and Algorithmic Applications of Linear Algebra einen Eindruck von möglichen Themen. Bei Interesse der Teilnehmer wäre ein Schwerpunkt auf Querverbindungen zur Graphentheorie denkbar (Algebraische Graphentheorie), während ansonsten auch ein Mix von ganz verschiedenen Aspekten möglich ist. Im Zweifelsfall wird der Blick auf die Phänomene der behandelten Anwendungen wichtiger sein als die Durchdringung der dazugehörigen Theorie.

Die fachlichen Voraussetzungen werden jene Kenntnisse nicht übersteigen, die üblicherweise in einer Lineare-Algebra-I-Vorlesung vermittelt werden. Das Seminar steht allen Studentinnen und Studenten offen, insbesondere den Lehramtsstudenten der Mathematik jeglichen Semesters.

Gemeinsames Mathematikseminar mit der University of Michigan-Flint

donnerstags, 16-18 Uhr, Raum E.05, Walther-Rathenau-Str. 47

Die Universität Greifswald hat mit der Entwicklung einer Zusammenarbeit mit der University of Michigan-Flint begonnen, auch auf dem Gebiet der Mathematik. Im Juni 2019 erwarten wir eine kleine amerikanische Delegation zu Besuch bei uns, darunter auch einige wenige mathematische Lehramtsstudenten unter der Leitung von Dr. Matthew Wyneken. Zusammen mit ihnen möchten wir in diesem Semester ein Mathematikseminar ausrichten, das in einer Blockveranstaltung am 18. Juni und 19. Juni gipfeln wird (voraussichtlich). Auf unserer Seite werden wir von April an eine Art Vorkurs zur Vorbereitung auf das Blockseminar durchführen, der vielleicht auch Skype-Kontakte zu unseren amerikanischen Partnern zum Gegenstand hat. Möglicherweise wird es nach dem Blockseminar auf unserer Seite einen Nachlauf geben.

Bei der Themenwahl werden wir uns nach den Interessen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer richten. Klar ist immerhin, dass sich dieses Seminar an Lehramtsstudenten der Mathematik jeglichen Semesters wendet und dabei wohl auch die Schule als Handlungsort im Blick behalten wird. Während das Blockseminar auf englisch stattfinden wird, wird der Rest auf unserer Seite auf deutsch gehalten bleiben.

Übung zur Linearen Algebra II

freitags, 10-12 Uhr, Makarenkostraße 22, Seminarraum 102

Seminar für Lehramtsstudenten

donnerstags, 14-16 Uhr, Raum E.05, Walther-Rathenau-Str. 47

Dieses Seminar mit dem merkwürdig vagen Titel soll in erster Linie eine Anlaufstelle für alle Lehramtsstudentinnen bzw. -studenten der Mathematik sein. Wir können hier aktuelle Aufgaben aus anderen Lehrveranstaltungen oder auch allgemeine Probleme im Mathematikstudium diskutieren. Darüber hinaus dient es dazu, dass die (immer noch) kleine Gruppe der mathematischen Lehramtsstudenten hier einen freundlichen Treffpunkt hat.

Seminar zur Begleitung der Schülerakademie (offen für alle Mathematikstudenten)

Zeit und Ort nach Vereinbarung (siehe unten)

Dieses Seminar dient in erster Linie dazu, die Veranstaltungen der Mathematischen Schülerakademie vorzubereiten und zu diskutieren. Es richtet sich daher vor allem an diejenigen Studentinnen und Studenten, die in dieser Schülerakademie aktiv sind.

Tatsächlich können aber alle Mathematikstudenten, besonders jene im Studiengang für das Lehramt, von dieser Veranstaltung profitieren. Wir werden sicherlich viele mathematische Aufgaben für Schülerinnen und Schüler betrachten, etwa aus den Mathematikolympiaden, und dabei mathematisch und didaktisch üben. Auch die Wochenendseminare der Schülerakademie werden hier vorbereitet.

Der vermutlich kleine Teilnehmerkreis wird es uns wohl erlauben, in Bezug auf die Veranstaltungstermine (und den Veranstaltungsort) flexibel zu sein. Sofern Sie also teilnehmen möchten, aber nicht zum Kreis der aktiven Schülerakademie-Organisatoren gehören, bitte ich um vorherige Anmeldung per Mail, um Sie rechtzeitig über den äußeren Ablauf informieren zu können.

Sprechstunde

bis auf Weiteres nur nach Vereinbarung (am besten per Mail)