Zweite Saison 2018/2019

Das Institut für Mathematik und Informatik hat im September 2017 eine Mathematische Schülerakademie eingerichtet, zu der wir alle Schülerinnen und Schüler der Stadt Greifswald und des östlichen Mecklenburg-Vorpommerns herzlich einladen. Im Herbst 2018 haben wir unsere zweite Saison gestartet, in der wir ab dem 18. Februar 2019 durch (überwiegend) neue Gruppenleiter neuen Schwung gewinnen. 

Der Kern dieser Akademie ist das Angebot an Schülerinnen und Schüler der Region, in jahrgangsgestaffelten Gruppen (Klassenstufen 4-6, 7-9, 10-12) und in etwa 14-tägigem Rhythmus an Treffen am Mathematischen Institut oder in Greifswalder Schulen teilzunehmen -- kostenlos. Die Gruppen werden jeweils von einer Studentin bzw. einem Studenten geleitet, wobei diese Gruppenleiter durch den Kontakt zur fachdidaktischen Abteilung des mathematischen Instituts Anleitung und Unterstützung bekommen können. Die Arbeitstreffen werden -- in Abhängigkeit von der Klassenstufe der Teilnehmer -- 45 bis 90 Minuten dauern.

Neben diesen Präsenzgruppen gibt es auch Korrespondenzgruppen, in denen diejenigen Schülerinnen und Schüler an der Schülerakademie teilnehmen können, die wegen einer zu großen Entfernung von Greifswald nicht regelmäßig in Greifswald erscheinen können oder mögen. Hier wird der laufende Betrieb der Schülerakademie im Wesentlichen per E-Mail oder per Webkonferenz abgewickelt.

Inhaltlich gibt es für unsere Arbeit keine allzu engen Vorgaben, doch ist die Orientierung an den Aufgaben der Mathematikolympiaden eine mögliche Leitlinie, so dass unsere Arbeit in den Präsenz- und Korrespondenzgruppen dann also als Training für diesen mathematischen Wettbewerb aufgefasst werden kann. Selbstverständlich können auch die Teilnehmer der Schülerakademie Anregungen zur Gestaltung geben.

Zusätzlich zu den regelmäßigen Aktivitäten werden wir etwa zwei Mal im Jahr ein "Mathematisches Wochenendcamp" ausrichten, und zwar vermutlich auf dem Gelände des Camps Carolinum in Babke (bei Mirow in der Nähe der Müritz). Diese Camps stehen allen Teilnehmern der Präsenz- und Korrespondenzgruppen offen.

Zwar ist unser Angebot vor allem für besonders interessierte Schülerinnen und Schüler gedacht, doch verfolgen wir keinesfalls elitäre Absichten. Interesse, Offenheit und Freude am mathematischen Spiel sind viel wichtiger als gute Noten oder Virtuosität im Mathematikunterricht. Wir freuen uns auf alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer!