M.Sc. Biomathematik

Biomathematik (Master of Science)

Kurzinformation

Zugangsvoraussetzungen
Notwendig ist ein erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss (in der Regel Bachelor) und der Erwerb von mindestens 180 Leistungspunkten im Fach Biomathematik; über Ausnahmen entscheidet der Prüfungsausschuss.

Zulassungsbeschränkung
Dieser Studiengang ist zulassungsfrei. Eine Bewerbung hat daher nicht zu erfolgen. Studieninteressierten ist der Studienplatz sicher, sofern sie die Zugangsvoraussetzungen erfüllen.

Studienbeginn
Eine Studienaufnahme kann nur im Wintersemester erfolgen.

Kombination
Keine – dieser Studiengang ist ein Ein-Fach-Studiengang.

Sprachkenntnisse
Die Kenntnis von Fremdsprachen ist keine Zugangsvoraussetzung zum Studium.

Unterrichtssprache
Deutsch

Kurzbeschreibung
Der Master-Studiengang Biomathematik ist ein moderner, interdisziplinärer Studiengang, der in dieser Form deutschlandweit einmalig ist. Studierende dieses Studiengangs lernen, Probleme der Biologie und anderer Lebenswissenschaften abstrakt in mathematischen Modellen zu beschreiben und basierend auf solchen Modellen qualitative Analysen durchzuführen oder Methoden zur Lösungen für konkrete Probleme zu entwickeln. Es wird den Studenten ermöglicht, sich ihren Interessen gemäß zu spezialisieren. Das Angebot an biomathematischen Vorlesungen, in denen erlernt wird, wie mathematische Methoden in der Biologie Anwendung finden, ist vielfältig. Durch ihre spezielle Ausbildung werden Absolventen befähigt, interdisziplinär mit Biologen, Pharmazeuten und Medizinern zusammenzuarbeiten. Bereits während des Studiums besteht die Möglichkeit, entsprechende Kontakte zu knüpfen.

Fachstudienberatung
Einschreibung
Termine und Fristen

Fachbeschreibung und weitere Informationen